Breadcrumbs


Login Form


Bisher ist eine Registrierung und Anmeldung ausschließlich für das Lehrpersonal der RS plus erlaubt!



Kennenlernfahrt der Klassen 5a und 5b

fahrt5a 01 kAm 28.09.2017 fing morgens das Abenteuer an. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 5b, deren Klassenlehrer Frau Schrenk und Herr Kleinert und nicht zu vergessen die Paten der Klasse 5a, Jill Schallenberg und Aaron Jordan (10d), machten sich auf zum Busbahnhof. Als alle Beteiligten im Bus saßen, ging die zweitägige Reise nach Niedermühlen endlich so richtig los.

In der Jugendherberge angekommen lernten die Schülerinnen und Schüler Frau Schmidt und Herrn Schreiner kennen, welche sie durch das Programm führten. Nach einem kurzen Kennenlernspiel, ging es dann nach draußen, wo sich die Klassen trennten. Es wurden Spiele gespielt, die den Klassenzusammenhalt (z. B. Daumenfangen), den Sportgeist (z. B. Fangen) und die Kommunikation (Wo ist die Sau?) stärkten.

Nachdem alle ihre Zimmer bezogen hatten und das Mittagessen vorbei war, ging es auf Abenteuerreise. Die Schülerinnen und Schüler bekamen ein Ei, eine Schere und eine Schnur. Damit, und mit allem Naturmaterial, welches sie im Wald fanden, mussten sie es schaffen, das Ei gut einzuwickeln. Dieses durfte beim Fall aus einer gewissen Höhe nicht kaputtgehen.

Im Anschluss folgte das Spiel „Heißer Draht“. Alle mussten über eine Schnur klettern, die circa einen Meter über dem Boden zwischen zwei Bäumen festgemacht wurde. Da die Kinder immer wieder die Schnur berührten, musste die Klasse ständig neu beginnen. Letztendlich hatten es doch alle geschafft und die Freude war groß.

Im weiteren Verlauf des Abends wurden Stöcke für das spätere Stockbrot geschnitzt und es wurde eine Nachtwanderung gemacht, bei der alle durch den dunklen Wald liefen. Am Wegesrand waren manchmal kleine Gespenster zu finden, die ihre Taschenlampe dazu nutzten, um ihre Klassenkameraden zu erschrecken. Anschließend gab es ein Lagerfeuer, bei dem Stockbrot gemacht wurde, welches sehr gut schmeckte.

Nach einer ruhigen Nacht und einem leckeren Frühstück wurden noch eine Daumenfeedbackrunde und Klassenfotos gemacht. Im Laufe des Morgens war das Abenteuer leider schon beendet. Man kann sagen, dass das Ganze super lustig war und der Klassenzusammenhalt erfolgreich gestärkt wurde.

Jill Schallenberg, 10d

fahrt5a 02 k